Gesprächskreis Ilex e. V.

 

Gesprächskreis Ilex e. V.

www.ilex-kaltenkirchen.de                      



Helpers of Mary - Hilfe für indische Mädchen

Bericht von Sigrid Vierow


Frau Dr. Solveig Berghausen von LIFT e.V. war zu Gast beim Gesprächskreis Ilex e.V.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde ein sehr informativer 1/2-stündiger Film über die Arbeit der Marys in Indien gezeigt. Danach begann eine angeregte Diskussionsrunde.

Frau Berghausen berichtete, dass Lift e.V. in den 70iger Jahren von der Großmutter ihres Mannes ins Leben gerufen wurde. Sie hat bei ihren Reisen die Not der Mädchen erkannt und wollte helfen. Der Name Lift hat die englische Bedeutung: emporheben, anheben.

Lift e.V. unterstützt 2 Mädchenhäuser in Indien, die von den Helpers of Mary geleitet werde. Die Helpers of Mary sind katholische Ordensschwestern die unter anderem in entlegene Dörfer gehen um dort gebetsmühlenartig mit den Eltern reden, um zu versuchen, dass sie ihre Mädchen in eine Schule schicken. Nur wer eine gute Bildung und Ausbildung hat, hat die Chance in eine höhere Kaste aufzusteigen.

Wer Helper of Mary werden möchte muss katholisch sein und studiert haben. Die Marys bleiben für ca. 3 Jahre in einer Station und wechseln dann in eine neue Umgebung. Die Marys legen ein Armuts-gelübde ab, haben aber durch die Zugehörigkeit keine Zukunftsangst. Die Kleidung der Marys wird von den Familien gekauft.

Der indische Staat gibt keine Zuschüsse für die Projekte der Marys. Sie finanzieren ihre Hilfe nur mit Geldern aus Europa. Auch die Kirche gibt kein Geld, aber sie stellt Gebäude zur Verfügung. Die Regierenden in Indien achten nur darauf, dass ihr eigenen Familien gut versorgt sind. Selbst Indira Gandhi hat sich nicht für die Mädchen in ihrem Land eingesetzt. Auch sie war zu sehr durch das Kastenwesen geprägt. In den staatlichen Schulen fällt häufig der Unterricht aus. Die Lehrer werden so schlecht bezahlt, dass sie einen 2. Job haben und dadurch nicht unterrichten. Um den Kindern trotzdem Unterricht zu ermöglichen bauen, die Marys in der Nähe der staatlichen Schulen eine eigene Schule und fangen so den Ausfall ein wenig auf.

Es ist sehr schwierig das verkrustete System in Indien aufzubrechen. Es werden pro Jahr ca. 15.000 Kinder durch die Marys erreicht. Das ist zwar nur ein geringer Prozentsatz. Aber auch eine langsame Veränderung ist ein guter Weg in eine bessere Zukunft.

Lift e.V. zahlt ca. 25-30TS € pro Jahr und Heim für die Instandhaltung und Unterhaltskosten. Da Lift  nur ein kleiner Verein ist und keine prominenten Unterstützer hat, würden sie sich über Dauerspender sehr freuen. Die Spenden gehen zu 100 % in die Projekte in Indien. Selbst der Film über die Arbeit der Marys wurde von den Vereinsmitgliedern finanziert.

www.liftindien.de




Andrea Anguiano                                     Dr. Solveig Berhausen

Gesprächskreis Ilex e. V. · Bürgerhaus · 24568 Kaltenkirchen