Gesprächskreis Ilex e. V.

 

Gesprächskreis Ilex e. V.

www.ilex-kaltenkirchen.de                      

Tagesausflug in die Holsteinische Schweiz
mit Plön, Lütjenburg, Gut Panker

von Gisela Lehnert

Wieder einmal war der Gesprächskreis Ilex unterwegs und nochmals wollten wir unserer schleswig-holsteinischen Heimat einen Besuch abstatten.

Am Freitag, dem 24.06.2011 war es dann soweit. Um 9:00 Uhr starteten wir vom Busparkplatz an der Holsten Therme. Mit 43 Personen war der Bus gut besetzt. Unser Fahrer Wolfgang Schmidt (Chef) hatte sich eine schöne Strecke vorgenommen, die uns ganz gemütlich auf Bundes- und Landstraßen durch die herrliche schleswig-holsteinische Landschaft führte. Leider spielte Petrus nicht ganz mit. Hin und wieder öffnete er seine Regenpforten und sorgte auch für kräftigen Wind.

Weil wir genügend Zeit hatten, wurde in der Nähe von Plön noch einen Abstecher zur Gutskäserei Behl unternommen. In dem Hofladen konnten viele unserer Mitfahrer dem appetitlichen Käseangebot nicht widerstehen und es wurden ordentlich Käufe getätigt, obwohl die Wahl bei den vielen verschiedenen Käsespezialitäten schwer fiel. Nach dieser kurzen Fahrtunterbrechung ging es dann weiter zum Selenter See, wo wir bereits im Restaurant Seekrug - Die Fischkate am Selenter See - erwartet wurden. Wie der Name schon sagt, hat ein Fischgericht höchste Priorität. An rustikalen Eichenholztischen und offenem Kamin unter Reetdach oder bei gutem Wetter auf der Terrasse in schützenden Strandkörben werden die frisch zu bereiteten Fischvariationen genossen. Der Fisch kommt aus eigener Fischzucht frisch auf den Tisch. Forelle blau oder gebraten (je nach Wahl) mit Beilagen war für uns bestellt. Selbst der Nachtisch fehlte nicht. Und für die Nichtfischesser gab es als Alternative hausgemachtes Sauerfleisch. Lecker!

Anschließend ging es dann zum unmittelbar an der B 502 gelegenen Gut Panker.
Mit einem 1½stündigen Rundgang wurden wir über das Gelände geführt, erhielten wichtige Informationen und interessante Erklärungen.

Nun noch etwas Geschichtliches:
Eingebettet in die malerische Landschaft der Holsteinischen Schweiz liegt in Ostseenähe zwischen Lütjenburg und Schönberg das Gut Panker. Die Gutsanlage befindet sich seit dem 18. Jahrhundert im Familienbesitz der Landgrafen von Hessen. Panker gilt als die Perle unter den schleswig-holsteinischen Gütern. Das imposante Herrenhaus, die gutseigene Kapelle, das mächtige Torhaus und die historischen Wirtschaftsgebäude vereinen sich zu einer großzügigen und einladenden Hofanlage, die umgeben ist von endlosen grünen Wiesen und Pferdekoppeln. Gut Panker ist ein charmantes Dorf voller Leben. Die Landgrafen von Hessen bewohnen Panker auch heute noch als Landsitz. In den ehemaligen Wirtschaftsgebäuden haben sich verschiedene Geschäfte und Galerien etabliert. Und die Ole Liese, der ehemalige Dorfkrug, ist längst ein über die Grenzen Holsteins hinaus bekanntes und beliebtes Landhotel und Restaurant geworden.

Die einzigartige Kombination aus Kunst, Kultur und Genuss in ländlich kultivierter Umgebung macht den unverwechselbaren Charme Pankers aus.
Übrigens ist das Landhotel/Restaurant Ole Liese - benannt nach dem Lieblingspferd des Reichsfürsten Friedrich Wilhelm von Hessenstein, das hier Ende des 18. Jahrhunderts sein Gnadenbrot erhielt - der gastliche Mittelpunkt des Gutes.
Eine weitere besondere Attraktion bildet natürlich das Gestüt Panker. Es wird traditionell und leistungsorientiert aus der Trakehner Hauptgestütslinie der Herbstzeit und der Tapete gezüchtet. Angerittene, ausgebildete und teils turniererfolgreiche Pferde verschiedener Rassen stehen ständig zum Verkauf.
Vor dem wunderschönen Herrenhaus - leider für Besucher nicht freigegeben - findet sich eine im französischen Stil angelegte Parkanlage mit kunstvoll gestalteten Büschen und Sträuchern und etwas abseits davon ein englischer Garten. Der Rundgang führte uns natürlich zu allen vorgenannten Sehenswürdigkeiten - auch die Kapelle wurde für uns geöffnet - und unsere Gestütsführerin, die auf dem Gelände einen kleinen Laden betreibt, hat uns hervorragend alles erklärt.

Zum Abschluss des Tages ging es dann um 16:15 Uhr noch zum Kaffeetrinken ins Café-Restaurant Strandklause nach Laboe in unmittelbarer Nähe beim Ehrenmal. Da Petrus uns bereits den ganzen Nachmittag mit Regen verschont hatte und sogar bei allerdings kühlem Wind uns mit etwas Sonne verwöhnte, konnten wir wenigstens an der Strandpromenade noch ein bisschen bummeln.

Gegen 18:00 Uhr starteten wir wieder in Richtung Kaltenkirchen. Damit endete ein schöner interessanter Tagesausflug.

Gesprächskreis Ilex e. V. · Bürgerhaus · 24568 Kaltenkirchen
c./o Marion Schildt · Bachstraße 37 · 24568 Kaltenkirchen · 04191 1789