Gesprächskreis Ilex e. V.

 

Gesprächskreis Ilex e. V.

www.ilex-kaltenkirchen.de                      

Besuch im "Freudenhaus" und "Heiße Ecke" am 16.03.12

Bericht von Gisela Lehnert

Der Gesprächskreis Ilex e.V. wollte wissen, was es Neues auf St. Pauli gibt. Am 16. 03. fanden sich rund 40 Personen am Busparkplatz an der Holstentherme ein, um an der Fahrt teilzunehmen.

Kurz nach 17:00 Uhr starteten wir auf der A 7 in Richtung Hamburg. Unterwegs stiegen noch 3 weitere Mitfahrer zu. Danach ging es zügig weiter. Trotz Feierabendverkehrs verlief die Fahrt problemlos, sodass wir St. Pauli, unser erstes Ziel in Hamburg, pünktlich erreichten. Alle Mitfahrer waren neugierig, was uns im Freudenhaus erwartete. Aber keine Angst, es handelt sich nicht um ein zwielichtiges Etablissement, sondern hinter einem ehemaligen chinesischen verbirgt sich heute ein Restaurant mit hervorragender deutscher Küche. Doch leider sollten wir nicht in den Genuss kommen. Obwohl schon vor Monaten entsprechende Tischreservierungen vorgenommen und mehrfach vorher telefonische Bestätigungen eingeholt worden sind, wurde uns vor Ort mitgeteilt, dass Tischreservierungen für unsere Gruppe nicht vorlagen. Was nun? So kurzfristig etwas Ebenbürtiges zu finden und dann für so viel Personen war natürlich äußerst schwierig.

Dank Handy ist es dann doch gelungen. Zu allem Überfluss wurden wir durch einen unvorhergesehenen Zwischenfall auch noch an der Weiterfahrt gehindert. Über eine halbe Stunde Zeitverlust.

Inzwischen war es schon fast 18:45 Uhr geworden, bis wir unser Ersatzrestaurant, den Buffalo Grill auf der Reeperbahn erreichten. Nun musste natürlich alles schnell gehen. Getränke wurden rasch serviert, doch das Essen brauchte natürlich seine Zeit. Schließlich warteten ja noch mehr Gäste auf ihr Essen. Trotzdem klappte es noch verhältnismäßig schnell. Das für uns ausgewählte Essen (Steak, Folienkartoffel mit Beilagen) schmeckte allen sehr gut. Es saß uns leider die Zeit im Nacken, denn es hieß - um 19:40 Uhr alle wieder im Bus - denn es stand ja noch ein Besuch im Schmidts Tivoli bevor.

Es hat alles noch bestens geklappt. Hervorragende Plätze direkt vor der Bühne, was wollten wir mehr. Alle saßen an Vierertischen und Trinkbares konnte auch bestellt werden. Gespannt warteten wir auf die Dinge, die da kommen sollten. Der Name Heiße Ecke St. Pauli Musical verspricht ja so einiges aus dem Milieu. Hier ein kleiner Auszug aus dem Programm:

Am Imbiss Heiße Ecke trifft sich ganz St. Pauli. Die Pinneberger Jungs Mikie, Frankie und Pitter, das Liebespaar Straube, der Hehler Henning, Hannelore von der Nachtschicht oder die Huren Nadja, Silvie und Martina - für sie alle ist die "Heiße Ecke" ihr Marktplatz, für 24 Stunden oder fürs ganze Leben.

Seit der Uraufführung im September 2003 begeisterte das Musical schon über eine Million Zuschauer. Jeden Abend stehen neun Darstellerinnen und Darsteller in über 50 Rollen und Kostümen auf der Bühne, präsentieren 22 großartige Songs in Ohrwurmqualität und eine mitreißende Bühnenshow. Ganz St. Pauli in drei Stunden.

Trotz der kleinen Pannen war das Resümee der Mitfahrer überwiegend positiv. Nach diesem Ausflug in eine andere Welt brachte uns unser Busfahrer wohlbehalten zurück nach Kaltenkirchen.

Gesprächskreis Ilex e. V. · Bürgerhaus · 24568 Kaltenkirchen
c./o Marion Schildt · Bachstraße 37 · 24568 Kaltenkirchen · 04191 1789